Our stuga
AKTIVITÄTEN UND AUSFLÜGE.

SOMMER

Im Sommer ist in Schweden natürlich Hoch-Zeit. Die Nächte sind sehr lange (die Sonne geht ca. 1 1/2 Stunden von Mitternacht bis 1:30 Uhr) in der Dämmerung unter. Am Horizont sieht man jedoch, dass es schon wieder hell wird. Eine fantastische Zeit. In unserer Umgebung ist im Sommer einiges los. Wer jedoch gerne entspannen und ausruhen will, kommt genauso auf die Kosten, wie die, die es ab und zu gerne hat, wenn etwas läuft. Sunne zieht jedes Jahr viele Touristen an. Im Sommer finden zahlreiche Verantstaltungen statt wie Musikfestival, Theater-Aufführungen in der “Berättarladan” (Erzählscheune) in Rottneros, Sommer-Loppis (Flohmärkte – den Schwedens Lieblingsbeschäftigung) sowie zahlreiche Eis-Cafés rund um Sunne. Ein wunderbarer Ausflugstipp ist der Tossebergklätten, dort gibt es nebst einer beeindruckenden Aussicht über den Övre Fryken ein herziges Café.

Für Golfliebhaber bietet Schweden eine grosse Vielfalt an wunderschönen Golfplätzen an und die meisten davon sind sehr ungezwungen. Kinder dürfen einem problemlos begleiten. Man kann am selben Tag anrufen und es gibt meistens freie Plätze. In Sunne selber gibt es einen 18-loch Golfplatz direkt am Fryken-See. Fantastisch gelegen. In ca. 50 km Distanz je findet Ihr in Arvika, Hagfors, Uddeholm, Kil, Karlstad weitere attraktive Golfplätze.

BADEN UND FISCHEN

In nächster Umgebung gibt es unzählige Badeplätze mit Sandstrand entweder ganz in unserer Nähe am Hällsjön oder dann am Fryken beispielsweise in Lysvik oder nördlich von Sunne oder dann Richtung Östra Ämtervik (die Broschüre Sagolika Sunne beschreibt die Badeplätze und wie man dorthin kommt).

Ja, wer gerne fischt, kommt hier natürlich auf seine Rechnung. Auf unserem kleinen See Björken gibt es Barsche und Hechte. Das Ruderboot steht zur Verfügung, so könnt Ihr jederzeit bei Lust und Laune fischen gehen ohne Fischkarte. Wenn Ihr andere Plätze ausfindig machen möchtet, haben wir eine Fischerkarte von ganz Sunne. Jeder Erwachsene, der fischt, benötigt eine “Fiskekort” (Fischkarte), die ein paar Kronen kostet (also nicht alle Welt). Wir zahlen für ein Jahr/Person 100 SEK. Die Fischkarte kann in Sunne Centrum in der Fiskebutik “Bjöda Spön” erworben werden.

WANDERN ODER RELAXEN?

Wanderwege gibt es sehr viele, und zwar in unmittelbarer Nähe. Der eine Weg führt vom Gästestuga an den See zum Vogelturm und von da gibt es einen schönen Waldpfad durch unseren Wald. Der Weg führt zum einen Vogelturm und zum anderen auf der gegenüberliegenden Seite des Sees (nördliche Richtung). Diese Plattform kann man von unserem Vogelturm aus sehen.

Und übrigens hier gibt es 10 Wandervorschläge auf der Webseite von “Sagolika Sunne” oder auch in der Broschüre, die Ihr im Gästestuga findet. Es hat auch eine Umgebungskarte mit dabei. Dabei sollte vor allem der Tossebergklätten nicht fehlen. Es ist der höchste Punkt im Värmland mit 343 m über Meer. Bitte beachtet die Öffnungszeiten, auch im Sommer ist der Turm mit der fantastischen Aussicht über Fryksdalen von Sunne bis Torsby und weiter NUR bis 17.00 Uhr geöffnet. Öffnungszeiten im Sommer: 11.00 bis 17.00 Uhr.

Wer gerne einfach die Seele baumeln lassen oder – wie wir sagen – vom Alltag entschleunigen möchte, kann natürlich auch im Garten auf einem Liegestuhl sich der Natur hingeben. Schattenplätze unter unseren Ahorns findet Ihr bestimmt ein “hilbes” Plätzchen oder vielleicht ein bisschen auf der Hängeseilschaukel in die Ferne gucken und die naturnahe Umgebung geniessen … Ausruhen, herunterfahren, abschalten und entspannen!

WEITERE AUSFLUGSMÖGLICHKEITEN

Wer gerne in den Ferien einkaufen geht, sollte einen Shopping-Tag in Karlstad einplanen, obwohl Sunne selber extrem herzige und interessante Boutiquen kennt. Karlstad’s Mitt-Centrum ist kompakt mit vielen Ladegalerien. Von Sunne aus gibt es einen Vorortszug, der am ganzen Fryken-See direkt nach Karlstad Mitte fährt. Wenn Ihr mit dem Auto unterwegs seid, fragt uns unbedingt nach einem besonderen Weg, der etwas länger dauert. Sie ist eine empfehlenswerte Fahrt, die gross und klein begeistert. Ihr fahrt durch Wald, Wiesen und traditionelle schwedische Dörfchen. Und das alles ohne Verkehr! Ich bin jedes Mal aufs Neue fasziniert!

HERBST

Mitte September kündet sich langsam der Herbst an. Es gibt viele Pilze und haufenweise Beeren im Wald. Einmachzeit! Am Wegrand gibt es die klassischen Karl-Johan-Sten (Steinpilze) und die zartgelben Kantareller (Pfifferlinge). Ein Gedicht … ich möchte nicht mehr sein ohne die natürlichen Schätze, die der Wald für Euch bereithält. Für die Beeren brauchen wir einen “Strubler”, damit Ihr die Blau- und Preiselbeeren besser pflücken könnt.

Langsam drehen die Birken und Zitterpappeln von grün auf gelb und das Farbspiel, das sich im Herbst in Schweden auftut, ist einfach prachtvoll. Wenn dazu noch die Sonne scheint, dann sind spektakuläre Fotos mit der Kamera einzufangen ein Kinderspiel. Ende September findet in Sunne der traditionelle Herbstmarkt statt, der bei allen Schweden mehr als beliebt ist. Da kann man Hausgemachtes, Elchfleisch und sonstige Köstlichkeiten sowie traditionelle Handwerkskunst kaufen. Ansonsten ist es ruhig geworden zu dieser Jahreszeit – ein richtiges Schwedenlandleben.

Menü